… mit Sicherheit gut beraten

Gartenträume 2016 in Freiburg, Messe für Gartengestaltung, Gartenplanung, Gartenplaner

Gartenträume 2016 in Freiburg, Lichtblick im Februar oder lieber zu Hause bleiben?

Messe für Gartengestaltung, Gartenplanung, Gartenplaner

Für mich ist die Messe Gartenträume immer auch ein Startsignal in die Gartensaison, weshalb ich da genau hinschaue. Aber eigentlich schlagen da 2 Herzen in meiner Brust: Dieses Mal bin ich als Gartenplaner und Gartengestalter nicht mit dabei. Das spart mir erst einmal ein ganzes Wochenende Messe, viele Vorbereitungen und auch Kosten. Doch dafür werde ich die Freude und das Vergnügen missen, wenn ich Sie, liebe Leser/innen, auf der Messe nicht treffen kann, und wie sie mir Neues aus Ihrem Garten berichten und wir uns gemeinsam über Ihren gut gelungenen Garten freuen können.
Auch die Idee den „Winter mit den Gartenträumen“ symbolisch auszutreiben finde ich sympathisch.

Jetzt aber hier wie versprochen mein Statement zur Messe, mit allem Licht und Schatten, die ich da sehe.
Was mir, und sicher dem Einen oder der Anderen Besucher auch, nicht gefällt, ist die Entwicklung der Messe-Aussteller. Immer mehr „Beiwerk“ und „Zubehör“ wird ausgestellt, die Messehallen wirken wie ein Basar, die Stände irgendwie zufällig und durcheinander, aneinander gereiht. Es gibt viel Kruscht & Krempel (entschuldigen Sie mir bitte meine direkte badische Art), und dafür wenig wirklich Substantielles (inhaltlicher Art, Neues oder ungewöhnliche Lösungen) für meinen Geschmack. Die Ausstellungsgärten der Landschaftsgärtner entwickeln sich für mich mehr und mehr zum „Wohnzimmer“ und zur „Kaffeestube mit Beratung“ als das sie gestaltete Gärten mit gut kombinierten Ideen präsentieren würden.

Guter Messestand bei den "Gartenträumen" 2014

Guter Messestand bei den „Gartenträumen“ 2014

Vielleicht bin ich jetzt ja auch zu voreilig in meinem Urteil und meine Ansprüche (als Planer) an Gestaltung und Kreativität sind, im Rahmen der Möglichkeiten, zu hoch gehängt. Dieses Jahr könnte ja alles wieder besser werden, so wie es schon einmal war. Schließlich, und das ist das Gute daran, stellen sich die Gärtner vor, zeigen sich und ihre Arbeit und Sie als Besucher können sich selbst ein Bild machen.

Womit wir nun zum positiveren Teil meiner Messemeinung kommen: Angenommen Sie suchen den Frühling mit Gleichgesinnten und bunten Blüten vor Augen, Sie suchen anregende Unterhaltung für einen Nachmittag, oder Gartenmöbel, Blumenzwiebeln, Garten- Accessoires, Terrassen Platten oder Pflaster für Ihren Hof, einen japanischen Ahorn, Rosenstöcke, Oleander, Schwimmteiche, Gartenscheren, Sichtschutzelemente, Metallzäune oder, oder …. Dann werden Sie hier fündig werden und vieles können Sie anfassen, prüfen und gleich kaufen. Ein Markt der Möglichkeiten sozusagen, weshalb ich einmal etwas flapsig gesagt habe, die Messe könnte auch gut „Gartenallerlei“ heißen.

Beispielhafter Stand zu den "Gartenträumen"

Beispielhafter Stand zu den „Gartenträumen“

 

 

 

 

 

 

 

Suchen Sie allerdings anspruchsvolle Lösungen und gute Ideen für Ihre privaten Garten(t)räume wird die Auswahl sehr schnell wieder dünner. Hier ist das Feld der kreativen Gartenplaner gefragt, und vielleicht sollten Sie dann einfach mal bei mir in meinem Büro vorbeischauen (:-. Ich freue mich über Ihren Besuch.

So begrüßt Sie der Gartenplaner Helmut Lamprecht zur Messe Gartenträume in Freiburg

So begrüßt Sie der Gartenplaner Helmut Lamprecht zur Messe Gartenträume in Freiburg

Hier noch die offiziellen Infos der Messe Gartenträume Freiburg 2016:
Das 10-jährige Jubiläum mit vielen Extras
Öffnungszeiten:
Freitag den 19. Februar 14.00-20.00 Uhr
Samstag den 20. Februar 10.00-18.00 Uhr
Sonntag den 21. Februar 10.00-18.00 Uhr

Eintrittspreise:
Erwachsene € 8,-
Rentner € 7,-
Kinder bis 12 Jahre € 1,-/bis 4 Jahre frei

Die Seite zu den Gartenträumen 2016

Helmut Lamprecht, Gartenplaner

5,00 von 5
aus 21 Bewertungen